Aktuelles

07.04.2023 16:06 Alter: 324 days
Kategorie: Einsätze AFKDO Gars
Von: BSB Andreas Kloiber, Kopper Andreas

B3 Scheunenbrand in Feinfeld


Fotos: Gerhard Steininger

Am Samstag den 01.04.2023 wurden 6 Feuerwehren um 14:24 Uhr zu einem Scheunenbrand in Feinfeld alarmiert. Zu diesem Zeitpunkt stand die Scheune bereits in Vollbrand, wodurch das Augenmerk zuerst auf die Verhinderung einer Brandausbreitung auf die beiden Nachbargebäude gelegt wurde. Es wurden Löschleitungen, in den Innenhof und auf die Hinterseite zum Brandobjekt gelegt. Zusätzlich wurden zwei C-Leitungen in die beiden Nachbarhöfe gelegt, um diese zu schützen. Die FF Röhrenbach errichtete einen ATS-Sammelplatz auf der Straße vor dem Brandobjekt. Aufgrund der starken Rauchentwicklung im Innenhof musste die Brandbekämpfung mit Atemschutz ausgeführt werden. Um ca.15:00 Uhr war kein offener Brand mehr zu erkennen, mit der Wärmebildkamera wurden weitere Glutnester gesucht. Eine C-Leitung blieb für die Brandsicherheitswache bestehen. Um 18:15 Uhr kam aus dem Nachbargebäude Rauch, der mit der Wärmebildkamera aber nicht erkennbar war. Das Dach wurde mittels Einreißhaken abgedeckt, da erkannte man, einen bereits angekohlten Sparren mit umliegenden Schwellbrand. Es folgten Löscharbeiten bis ca. 18:45 Uhr. Eine Brandwache blieb noch vor Ort. Eingesetzte Feuerwehren: • FF Winkl – 10Mann • FF Röhrenbach – 14 Mann • FF Fuglau – 5 Mann • FF Feinfeld – 16 Mann • FF Altenburg – 10 Mann • FF Groß Burgstall – 11 Mann • Gesamt - 66 Mann. Weiters Anwesend waren Notarzt und Rettung, es gab aber keine Verletzen Personen.


Suche: